Gründung der politschen Partei BerlinBrains

Mit dem heutigen Tag ist Berlins politische Landschaft um eine Partei reicher. Mit der Gründung des BerlinBrains e.V. möchten Unternehmer Alexander Skora und die Gründungsmitglieder bei den Wahlen zum 19. Berliner Abgeordnetenhaus im Herbst 2021 antreten. Ihre Vision ist es, das große Potenzial, welches die Hauptstadt in sich trägt, wieder zum Leben erwecken. Frei nach dem Credo: “Es gibt keine Partei, von der wir uns ernsthaft vertreten fühlen, also müssen wir uns selbst vertreten.” Damit folgt BerlinBrains dem Ruf nach Freiheit und einem frischen Start für eine ideologisch inhaftierte Hauptstadt.

“Wir möchten die Macher, die, die wissen, wie man Menschen mitreißen kann und mit gutem Beispiel vorangehen, an die Macht bringen. Wir möchten den Berlin-bremsenden Beamten und Verwaltungsmitarbeitern eine Einstellung vorleben und vermitteln, die alles andere auch beeinflusst. Wenn die, die können, wieder wollen, wird Berlin die Weltstadt, die sie verdient hat zu sein”, erklärt Alexander Skora, Vorsitzender von BerlinBrains.

Am heutigen Freitag um 10:30 Uhr wurde am Potsdamer Platz in Berlin mit allen Gründungsmitgliedern in der Kanzlei Michael.Partner unter notarieller Beaufsichtigung der eingetragene Verein BerlinBrains gegründet. Die vorgelegte Satzung wurde von allen Beteiligten angenommen.

Die Partei setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen:

Vorsitzender: Peter Alexander Skora, Unternehmer, Berlin
Stellvertretende Vorsitzende: Mareen Eichinger, Unternehmerin, Berlin
Politische Geschäftsführerin: Saadet Böttiger, Unternehmerin, Berlin
Bundesschatzmeister: Harald Peicher, Wirtschaftsprüfer, Berlin
Generalsekretär: Roland Böttiger, Unternehmer, Berlin
Weiteres Mitglied: Funda Petersen, Hotelier, Berlin
Weiteres Mitglied: Alexandra Sczepanski, Steuerberaterin, Berlin
Weiteres Mitglied: Dirk Jochheim, Hotelier, Berlin
Weiteres Mitglied: Nicolai Manke, Rechtsanwalt, Berlin
Weiteres Mitglied: Dr. Muna Reichelt, Rechtsanwältin, Berlin

Mit der Gründung von BerlinBrains wollen sich die Gründungsmitglieder und deren Unterstützer organisieren und ihre Anliegen und ihre Bedürfnisse in Zukunft selbst formulieren. Ziel ist es, Berlin durch ideologiefreie Initiativen zur Verbesserung der Infrastruktur zu verhelfen. Bedarfsgerechtes Bauen zu unterstützen, um das Wohnungsangebot der Nachfrage anzupassen. Außerdem möchte die Partei professionelle Privatschulen bei der Gründung unterstützen, um moderne, mehrsprachige, motivierte Möglichkeiten zur Schulbildung aller Altersstufen anbieten zu können. Ein weiterer Themenpunkt ist eine freundliche und funktionierende Verwaltung, die digital den Großteil der Aufgaben einfach und effizient erledigt und den Verkehr vollständig leise und sauber zu verändern.

Pressekontakt:

BerlinBrains e.V.
Grunewaldstraße 33-34
10823 Berlin

mail: media@berlinbrains.com
mobil: 03061636466
web: www.berlinbrains.com